Sonntag, 16. Januar 2011

Es tut so weh.... WARUM?

Lieber Opa,
nun ist es zwei Tage her und ich hoffe noch immer, irgendwann aufzuwachen und festzustellen, dass alles nur ein böser Traum war.
WARUM???
Du hattest das große Glück, den Herzinfarkt im November zu überleben, weil Du es noch rechtzeitig geschafft hast, den Notarzt anzurufen? Die schwere dreifache Operation im Dezember hast Du locker überstanden. Jetzt noch drei Wochen Reha.
Heute vor einer Woche war ich noch bei Dir, wir haben gelacht und Du hast gesagt, Du freust Dich so sehr, wieder nach Hause zu kommen. Du freust Dich auf den Frühling, auf den Sommer und schöne Tage mit Deiner Familie. Du hast freudestrahlend erzählt, dass Du abgenommen hast und Dich ab jetzt gaaanz gesund ernähren willst.
Wir haben uns mit einer Umarmung verabschiedet. Ich habe mich für Dich gefreut, dass es Dir wieder richtig gut geht.
Bis Freitag 13 Uhr war alles in Ordnung. Dann kamst Du aus irgendeinem Grund mit dem Auto von der Fahrbahn ab und bist gegen einen Baum geprallt. Leider war hier kein Schutzengel zur Stelle. Hattest Du Schmerzen im Auto? Wurde Dir schlecht? Oder war es einfach Schicksal?
Vermutlich lässt sich das nie mehr ganz klären, aber ich kann es nicht verstehen. WARUM hast Du die Strapazen der letzten Wochen so gut überstanden, um dann so sinnlos zu sterben?
Lieber Opa, Du fehlst mir so sehr. Du warst mir immer Berater und warst immer für mich da. Es ist so schlimm ohne Dich.
Ich werde Dich nie vergessen.
Deine Tanja